Freitag, 30. Juni 2017

genähte Babyslipper in blau

Da die Schuhe von Michael Miller so süß sind, habe  ich noch ein paar davon genäht.
Besonders gelungen finde ich die blauen Schuhe für meinen Sohn und das obwohl sie aus 2 eher langweiligen Stoffen entstanden sind. Aber inn Kombination passen Sie einfach gut zusammen.
genähte Babyslipper in blau

 Insgesamt habe ich mit diesem Schnittmuster eine ganz bunte Schuhparade genäht :)

Mittwoch, 28. Juni 2017

Baby Schuhe und Sommerhut

Ich habe ganz süße Schnittmuster für Baby Accessoires im Netz gefunden:
Ein Wende-Sonnenhut und winzige Babyschühche.

Diese habe ich gleich ausprobiert.
Von der Baby Kuscheldecke (Post vom 29.05.2017) hatte ich noch Äffchhenstoff übrig. Zusammen mit dem grasgrünen Punktestoff schien mir das ideal.
Baby Schuhe und Sommerhut mit Äffchen
Den Schnitt für den Hut habe ich bei Nähtalente gefunden und für ein Baby einfach in der kleinsten Größe ausprobiert. Allerdings ist er noch etwas groß und wird wohl erst später passen. Aber das macht nichts
Die eine Seite des Hutes (linkes Bild) ist aus dem Äffchenstoff und die andere Seite (rechtes Bild) in grün gepunktet. Je nachdem was man trägt, kann man den Hut auf die passende Seite wenden.

Den Schnitt für die Schuhe habe ich ebenfalls im Netz gefunden und zwar hier oder direkt bei Michael Miller.
Äffchenschuhe



Die Schuhe sind zwar aufwendig zu machen, aber im Ergebnis wirklich niedlich. Die Anleitung war auf Englisch und eigentlich sollte der Schuh wendbar sein, da ich aber sowieso ein Schleife aufgenäht habe, entfällt die Wendeoption und ich habe es mir beim Zusammennähen etwas einfacher gemacht. Der Schuh passt und hat sogar noch ein wenig Luft :)

Mittwoch, 14. Juni 2017

Knickerbocker (kurze Baby Hosen)

Da bin ich wieder und habe ein paar Baby-Knickerbocker für Euch.
Draußen ist es sommerlich warm und auch Babies brauchen daher kurze Hosen.

Also habe ich mit dem kostenlosen Schnittmuster "Frida" von Milchmonster die Produktion gestartet. 
Los geht`s mit einer Schäfchenknickerbocker in Gr. 56:

 Da ich von dem Ergebnis so begeistert bin habe ich weiter genäht.
Hier eine blau gepunktete Version in Gr. 62:

Da ich den gleichen Stoff noch invers habe, habe ich daraus eine kleine Tasche für hinten zugeschnitten und aufgenäht.
Die Hose passt besser. Der 1. Versuch mit Schäfchen ist doch etwas klein geraten.
Und zu guter Letzt noch eine 3. Variante mit Sternen. Da das Schnittmuster nur bis Gr. 62 geht, habe ich die einfach größer zugeschnitten um so in etwa eine Gr. 68 zu erhaltten.
Und damit ich auch weiß wo Vorne ist, habe ich da 2 Sternenknöpfe festgenäht.
 Mal sehen, was ich aus dem restlichen Stoff noch nähe :)
Meine ca. Gr. 68 Sternenhose passt jedenfalls auch und hat sogar noch ein wenig Luft zum Weiterwachsen.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Zum Abschluss

Das war es nun, mein Jahr voller Posts.
Ich hoffe es gefällt Euch und inspiriert Euch evtl doch das ein oder andere zu nähen, häkeln oder sticken. Manchmal muss man einfach nur ein klein wenig über seinen Schatten springen und was Neues anfangen und ausprobieren.

Ich wurde schon öfter gefragt, weshalb ich keinen eigenen DaWanda Shop habe, Die Antwort war für mich bisher immer klar, ich möchte nähen, wie es mir gefällt und nicht nach Auftrag unter Zeitdruck. Aber wer weiß was sich in Zukunft ergibt.
Was ich total gern machen würde ist als Probenäherin zu arbeiten, wenn Ihr dafür Jemanden sucht, fragt mich einfach, ich probier gerne Neues aus. ;)

Mir hat es auf jeden Fall viel Spaß gemacht, alles was ich so gemacht habe zu sammeln und in einem Blog in Form von Posts aufzubereiten. Es war auch recht viel Arbeit die Quellen meiner Inspiration zusammen zu suchen und zu hinterlegen. Auch die unzähligen Fotos, die ich mit meiner kleinen Digicam älteren Datums gemacht habe füllen doch einen gewissen Speicher :)
Meine Digicam hat mir treue Dienste getan

 Als ich vor einem Jahr diesen Blog startete hatte ich keine Ahnung, dass ich kurz darauf schwanger werden würde. Die letzten beiden Monate war es schwierig mit einem Neugeborenen parallel noch den Blog hier weiter zu führen. Umso mehr freue ich mich, dass ich mein mir gestecktes Ziel erreicht habe. In Summe sind es 209 Posts geworden über die verschiedensten Projekte. Mein Blog dient mir selbst manchmal als eine Art Archiv, in dem ich stöbere und Dinge nachforsche. Ich werde Euch auch künftig an meinen Projekten Teil haben lassen und weitere Posts veröffentlichen. Wenn auch nicht in der Häufigkeit wie im vergangenem Jahr.

Eure Liz

Mittwoch, 31. Mai 2017

gehäkelte Decke aus 560 Granny Squares

Heute ist der 31. Mai, d.h. ich präsentiere Euch heute den letzen Post in der Reihe meines Blogjahres voller Posts.
Für den Schluss habe ich mir noch etwas ganz Besonderes aufgehoben:
Eine gehäkelte Decke aus 560 kleinen Granny Squares:
gehäkelte Decke aus 560 kleinen Granny Squares
Die Decke misst ca 150 x 200 cm und war ein Projekt dass sich über längere Zeit gezogen hat, denn zuerst musste ich alle Quadrate häkeln, dann anordnen und schließlich aneinnander nähen.
Zwischendurch lag sie auch einfach eine Weile, bis ich mich auffgerafft habe um sie fertig zu stellen.
Die Idee zu der Decke stammt aus dem Buch "Häkelideen mit Granny Squares". Sie ist hier auf dem Cover abgebildet und ich habe sie in fast der selben Farbgebung nachgearbeitet.

Dienstag, 30. Mai 2017

gehäkelte Babydecke aus Granny Squares

Nach der genähten Babydecke gestern, folgt heute eine gehäkelte Babydecke, die ich für meine Nichte gemacht habe:
gehäkelte Babydecke aus Granny Squares
Sie besteht insgesamt aus 64 Granny Squares mit Blumenmotiv.
Den Kontrast bilden ein dunkles lila zu pastelllila, gelb und weiß.
Damit die Decke auch schön wärmt habe ich von hinten ein weißes kuscheliges Fleece gegen genäht.
Detailaufnahme: Granny Squares Blumen
 Die Mustervorlage für die Granny Squares stammt aus dem Buch "Häkelideen mit Granny Squares" vom TOPP Verlag.

Montag, 29. Mai 2017

genähte Babydecke aus Minky Stoff

Heute startet die letzte Woche meiner regelmäßigen Posts.
Denn bis zum 31.05. läuft der Countdown für mein ganzes Jahr voller Posts über meine genähten, gehäkelten und gestickten Projekte.

Den Abschluss bilden diese Woche Decken in verschiedenen Varianten, die ich selbst gemacht habe.
Den Anfang macht heute eine schlicht genähte Babydecke aus kuschlig weichem Minky-Stoff in Kombination mit einem Äffchenstoff.
genähte Babydecke aus Minky Stoff
Nach meinem Empfinden passen die beiden Stoffe wirklich sehr gut zueinander. 
Aber die Verarbeitung unterschiedlicher Materialien ist etwas schierig. So ist der Minky-Stoff dehnbar und der Äffchenstoff nicht (da er reine gewebte Baumwolle ist). Ich habe sie trotzdem zusammen verarbeitet. :)
Materialmix: Minky-Stoff in hellblau und Baumwoll Äffchenstoff
Ich habe aus dem Äffchenstoff ein Rechteck von 100 x 60cm ausgeschnitten und es vorne ringsrum mit einem 10cm breiten Rand aus dem Minky-Stoff versehen. In den Ecken habe ich Briefecken genäht, was bei einem dehnbaren Stoff gar nicht so einfach ist. Um die Äffchen in der Mitte noch etwas abzusetzen habe ich eine Zick Zack-Leiste in dunkelbraun ringsherum aufgenäht. Dann habe ich noch ein Innenflies und die Rückwand der Decke (ebenfalls aus Minky-Stoff) zugeschnitten und alles aufeinander genäht. Damit die Decke in Form bleibt und sich nicht verzieht (aufgrund des dehnbaren Minky-Stoffes) habe ich zum Schluss noch ein Schrägband aus dem Äffchenstoff außen herum fest genäht.
Decke im Rohformat
Fertig ist meine selbst genähte Babydecke mit den Außenmaßen 120 x 80cm.Sie ist einfach zu nähen und schön schlicht.

Freitag, 26. Mai 2017

genähtes Kuscheltier Pferd

Nach dem Schmusetier am Mittwoch habe ich heute zum Abschluss der Woche noch ein selbst genähtes Kuscheltier für Euch.
Ein buntes Pferd:
Die Vorlage für das Pferd ist aus dem Buch "Kuschelfreunde" von Kullaloo und bei Amazon erhältlich.
Ursprünglich ist der Schnitt für ein Einhorn vorgesehen, aber wenn man die Flügel und das Horn weg lässt erhält man ein Pferd :)

Das Buch "Kuschelfreunde" bietet zahlreiche Schnitte für Kuscheltiere, die in vielen verschiedenen Varianten genäht werden können und Schritt für Schritt erklärt werden.
Ich denke ich werde noch das ein oder andere Kuscheltier aus diesem Buch nähen und kann es wirklich empfehlen.

Mittwoch, 24. Mai 2017

genähtes Faultier Schmusetuch

Zeit um Mal wieder etwas für die Kleinen zu machen.

Also habe ich ein kleines Faultier-Schmusetuch genäht:
Vorderansicht: Faultier Schmusetuch
Das Faultier ist aus Nicky und Pannesamt genäht. In den grün gepunkteten Körper habe ich noch Knisterfolie eingenäht. Die knistert wirklich sehr und macht das Schmusetier für Babies erst richtig aufregend. :)
Rückansicht: Faultier Schmusetuch
Die Idee und die Vorlage zu dem Schmusetuch habe ich im Internet gefunden. Allerdings ist der Schnitt im Ursprung doch sehr riesig, weshalb ich ihn stark verkleinert habe und so angepasst habe, dass die Proportionen stimmen und es noch ein erkennbares niedliches Faultier bleibt.

Da morgen Christi Himmelfahrt ist, geht es am Freitag mit Posts von mir weiter.

Dienstag, 23. Mai 2017

tunesisch gehäkelte Clutch

Nachdem ich von der Fertigung des tunesisch gehäkelten Kissens gestern so begeistert war, habe ich noch ein weiteres Projekt im tunesisch Häkeln gewagt.

Diesmal eine Clutch:
tunesisch gehäkelte Clutch
Das Hahnentrittmuster mag ich besonders und da ich noch ausreichend Wolle aus der Wolltorte von meinem Geburtstag übrig hatte, entschied ich mich für eine Kombination aus pink und schwarz.
Innen habe ich aus schwarzen Satin noch ein Futter angenäht und das ganze mit einem Klettstreifen als Verschluss versehen.
Innenansicht der tunesisch gehäkelten Clutch
Die Mustervorlage stammt auch hier aus dem Buch "Tunesisch Häkeln" vom TOPP Verlag.

Montag, 22. Mai 2017

tunesisch gehäkeltes Kissen

Heute habe ich etwas ganz Spezielles für Euch.
Ich wollte schon lange einmal etwas tunesisch häkeln und nach anfänglichen Unklarheiten und dem Kauf extra langer Nadeln habe ich ein Kissen tunesisch häkeln können.
tunesisch gehäkeltes Kissen
Von dem Ergebnis bin ich positiv überrascht. Die Maschen werden beim tunesischen Häkeln viel dichter (nicht wie sonst beim Häkeln eher löchrig) und haben eine ganz eigene Optik.

Entstanden ist das Kissen aus Wolle, die ich von lieben Freundinnen zu meinem 30. Geburtstag in Form einer Wolltorte geschenkt bekommen habe.
Darüber habe ich mich riesig gefreut, denn Wolle oder Stoff kann ich immer gebrauchen :)

Die Mustervorlage stammt aus dem Buch "Tunesisch Häkeln" vom TOPP Verlag.

Freitag, 19. Mai 2017

Battlefield T-Shirt in Herrengröße S

Zum Abschluss der Woche folgt heute noch ein Herrenshirt in Größe S.
Battlefield T-Shirt in Herrengröße S
Ich habe für dieses Shirt kein Schnittmuster verwendet, sondern einfach ein vorhandenes T-Shirt, das gut passt, als Vorlage verwendet.
Vorderansicht: Battlefield T-Shirt
Rückansicht: Battlefield T-Shirt

Den Battlefield Stoff mit Panzern hat meine Mutter entdeckt und gekauft. Er ist einfach predestiniert für ein T-Shirt eines kampfspielbegeisternden Jungen. :)

Donnerstag, 18. Mai 2017

gehäkelte Kreisjacke

Nachdem ich meine gehäkelte Tunika so mag, wollte ich ein weiteres Kleidungsstück häkeln. 
Ich fand hier ein einfaches Muster, von dem ich überzeugt bin, dass es sowohl leicht umzusetzten als auch schön zu tragen ist.
 
Mit dem Gürtel über dem Bauch getragen gefällt es mir besonders gut
gehäkelte Kreisjacke
Die Jacke ist ein einziger riesiger Kreis, den ich aus lauter Stäbchen gehäkelt habe (In der Anleitung sind Doppelstäbchen angegeben). Wie in der Anleitung vorgesehenen, lasst Ihr bei einem Durchmesser von ca. 40 cm rechts und links einen Schlitz. In diese fügt Ihr später die Ärmel ein. Diese habe ich, wie die Jacke auch, in Spiralrunden gehäkelt.
Vorderansicht: gehäkelte Kreisjacke
Rückansicht: gehäkelte Kreisjacke

Gegen Ende der Schwangerschaft hatte ich das Jäckchen dann endlich fertig. 
Grade noch rechtzeitig :)