Mittwoch, 8. November 2017

gehäkelte Baby Mütze in blau mit Teddybär Ohren

Heute folgt eine süße gehäkelte Mütze mit Ohren für Jungen.
gehäkelte Baby Mütze in blau mit Teddybär Ohren
Die Mütze ist wie in meiner Anleitung vom 01.110217 beschrieben, gehäkelt.
Statt pinker habe ich blaue Wolle verwendet.

Diesmal habe ich jedoch keine spitz zulaufenden Katzenohren gehäkelt, sondern runde Teddybär Ohren. 
Damit die Ohren etwas mehr Stand haben und nicht umknicken, habe ich sie doppelt gehäkelt und aneinder genäht. 
Die Vorderseite der Ohren ist innen weiß und außen blau (weiß/blau). Die Rückseite hingegen ist einfarbig blau.
Die Ohren häkelt Ihr in Reihen wie folgt:

Teddybär Ohren (4 Stück häkeln, 2x einfarbig blau, 2x in weiß/blau)
1.Reihe: 8hSt in weiß (für die Rückseite in blau) in einen magischen Ring häkeln (8M)
 2.Reihe: 2hSt in jede M (16M)
Für die Vorderseite der Ohren nun zur Farbe blau wechseln
3.Reihe: *1 fM in die nächste M, 2 fM in die nächste M* 8 mal wiederholen (24M) abmaschen.

Jeweils ein Ohr in blau (für die Rückseite) und ein Ohr in weiß/blau (für die Vorderseite) mit Kettmaschen zusammenhäkeln, abmaschen und beim Abschneiden einen längeren Faden stehen lassen, mit dem Ihr das fertige Ohr an der Mütze annäht.
Detailaufnahme Ohr
Detailaufnahme Streifen
 Zusammen mit der gehäkelten Bommelmütze vom 03.11.2017 habe ich nun ein hübsches Mützenset für unseren Jüngsten :)
Und sie passen wie angegossen!

Freitag, 3. November 2017

gehäkelte Baby Bommelmütze

Nach der Mädchenmütze am Mittwoch folgt heute eine bunte Mütze mit Bommel
gehäkelte Baby Bommelmütze
 Die Mütze ist wie in meiner Anleitung (Post vom 01.11.2017) beschrieben gehäkelt.
Statt der vorgehsehen 19 Reihen habe ich nur 18 Reihen mit einer 6er Häkelnadel in Reihen gehäkelt.

Ich habe zwei verschiedene Wollsorten miteinander kombiniert:
Ein einfarbiges blaues Schulgarn, das für eine Häkelnadelstärke von 3-4 vorgesehen ist und eine Wolle, die wie ein Kordelband mit zwei Strängen verläuft (eins davon ist grau, das andere bunt). Da die kordelartige Wolle sehr dick ist (empfohlen für eine Häkelnadelstärke 8), habe ich die blaue Wolle 4 fädig gehäkelt.

 Um den bunten Farbverlauf etwas zu unterbrechen, habe ich mehrere Streifen in die Mütze eingearbeitet. Dazu habe ich die Reihen 11, 13-14 und 16 jeweils einfarbig in blau gehäkelt.

Zum Schluss noch eine Bommel über eine Schablone fädeln, zuschneiden und annähen.
Fertig :)
benötigtes Material
Nahaufnahme der eingearbeiteten Streifen in blau

Mittwoch, 1. November 2017

gehäkelte Babymütze in pink mit Katzenohren

Heute habe ich eine Anleitung für eine süße Baby-Mädchenmütze für Euch:
gehäkelte Babymütze in pink mit Katzenohren
 Die Mütze ist für Babies im Alter von 6-12 Monaten mit einem Kopfumfang von ca. 47cm.

 Ich habe mittlerweile genügend Mützen gehäkelt und Erfahrungen in verschiedenen Anleitungen gesammelt, dass ich diese Mütze ganz ohne Anleitung selbst häkeln konnte.

Daher folgt hier nun meine Anleitung dieser Mütze für Euch:
Ihr benötigt Wolle Eurer Wahl und eine 6er Häkelnadel. 
Wenn Ihr eine dünnere Nadel nehmt (z.B. eine 4er Nadel), wird die Mütze kleiner. 
Bei einer 8er Nadel dagegen wird sie größer.
Ihr könnt aber auch einfach die Anzahl der Maschen verringern oder erhöhen um die Größe zu variieren.
Gehäkelt habe ich in halben Stäbchen in Spiralrunden bis zum Farbwechsel (pink auf weiß), danach ging es in Reihen weiter.
Ich habe einfaches Schulgarn in pink verwendet, das eigentlich für eine Häkelnadelstärke von 3-4 geeignet ist. Die weiße Wolle ist etwas flauschiger und hat die gleichen Angaben zur Häkelnadelstärke. Da ich aber mit einer 6er Nadel gehäkelt habe, habe ich die Wolle einfach mehrfach, also immer 3 Fäden zusammen genommen und gehäkelt.

Abkürzungen
hSt: halbe Stäbchen
M: Masche(n)
fM: feste Maschen 
KM: Kettmasche 
LM: Luftmasche

Mütze:
1.Runde: 8hSt in einen magischen Ring häkeln (8M)
2. Runde: jede Masche verdoppeln (16M)
3.Runde: *1hSt in die nächste M, 2hSt in die nächste M* 8 mal wiederholen (24M)
4.Runde: *1hSt in die nächsten zwei M, 2hSt in die nächste M* 8 mal wiederholen (32M)
5.Runde: *1hSt in die nächsten drei M, 2hSt in die nächste M* 8 mal wiederholen (40M)
6.Runde: *1hSt in die nächsten vier M, 2hSt in die nächste M* 8 mal wiederholen (48M)
7.Runde: *1hSt in die nächsten zehn M, 2hSt in die nächste M* 4 mal wiederholen (52M)
8.-14. Runde: wiederholen und Runde mit einer KM schließen (52M)
Farbwechsel
15. Reihe: in weiß 2 LM und anschließend 51hSt häkeln (52M)
Farbwechsel
16. Reihe: in pink 2 LM und anschließend 51hSt häkeln (52M)
  Farbwechsel
17. Reihe: in weiß 2 LM und anschließend 51hSt häkeln (52M)
Farwechsel
18.-19. Reihe: in pink 2 LM und anschließend 51hSt häkeln (52M) und Fäden abmaschen
 
Ohren (2 Stück häkeln) 
1. Reihe: 6hSt in einen magischen Ring häkeln (6M)
2. Reihe: jede Masche verdoppeln (12M)
3.Reihe: *1hSt in die nächsten fünf M, 2hSt in die nächste M* 2 mal wiederholen (14M)
4.Reihe: *1hSt in die nächsten sechs M, 2hSt in die nächste M* 2 mal wiederholen (16M)
5.Reihe: *1hSt in die nächsten sieben M, 2hSt in die nächste M* 2 mal wiederholen (18M) und Fäden abmaschen
Lasst beim Abschneiden ein längeres Fadenende übrig, damit Ihr die Ohren auf der Mütze damit annähen könnt. 
Mützenrohling in Einzelteilen
Detailaufnahme der Schleife
Schleife
Die Schleife besteht aus zwei Teilen: Der Schleife und dem Schleifenband, das die Schleife in der Mitte zusammen hält. Die Schleife habe ich mit jeweils nur einem Faden und einer 4er Nadel gehäkelt.

Schleife (Rechteck ca. 10x6cm groß)
1.Reihe: 17 LM (17M)
2.-12. Reihe: 1LM und 16 fM häkeln (17M)
Die Arbeit wird nach jeder Reihe gewendet.

Schleifenband (Rechteck ca. 6x2,5cm groß)
1. Reihe: 5 LM (5M)
2.-13. Reihe: 1LM und 4 fM häkeln (5M)
Die Arbeit wird nach jeder Reihe gewendet.

Das Schleifenband näht Ihr um die zusammen geraffte Schleife. Anschließend platziert Ihr die Schleife an der Mütze und näht sie fest.
Fertig ist Eure hübsche und individuell gestaltbare Babymütze!

 Ich bekam sogar wieder ein Foto wie die Mütze passt und im Einsatz ist. :)
 Darüber freu ich mich einfach immer: Ich habe Spaß an der Fertigung und kann anderen damit eine Freude machen. Perfekt!

Mittwoch, 25. Oktober 2017

große gehäkelte Amigurumi Katze

Zu der kleinen Katze von letzter Woche (Post vom 18.10.17) habe ich noch einen großen Bruder gehäkelt
gehäkeltes Katzen Duo
Die Katze ist nach der gleichen Anleitung entstanden.
Damit die Katze allerdings etwas größer wird, habe ich das Garn doppelt genommen und mit einer 5er Nadel gehäkelt. Die Gliedmaßen und die Ohren habe ich in Reihen gehäkelt. Den Kopf, das Maul und den Körper habe ich dagegen in Spiralrunden gehäkelt, wobei ich die letzen beiden Runden des Körpers in rot gehäkelt habe (um die Optik eines Schleifenbandes zu erzielen).
Die Schleife habe ich einfädig mit einer 3er Nadel gehäkelt und zum Schluss aufgenäht. 
Die Anleitung für die Schleife stammt von ravelry.

Beim Ausstopfen habe ich im Kopf eine kleine Rasselkugel platziert.
Ihr erinnert Euch: Die kleine Katze hat einen Quietscher hinter dem Herz und der große Bruder rasselt im Kopf :)
Die Gliedmaßen habe ich nur an den Pfoten mit Watte ausgestopft. Der Rest, so wie auch die Ohren, sind unwattiert. 
Fertig ist meine größere Variante der Schlenker Katze:

Mittwoch, 18. Oktober 2017

kleine gehäkelte Amigurumi Katze

Heute habe ich wieder etwas Gehäkeltes für Euch:
Eine kleine Amigurumi Katze in grün mit Herz auf dem Bauch
kleine gehäkelte Amigurumi Katze in grün mit Herz auf dem Bauch
  Die Katze soll ein Babygeschenk für eine werdende Mama sein. Die künftige Mama mag grün und Katzen ganz besonders. 
Da lag der Gedanke nahe, Ihr für das Baby eine grüne Katze zu häkeln.
Die Anleitung für die Katze gibt es kostenlos im Netz bei ravelry oder bei amigurumi.today
Wobei in der Anleitung bei ravelry die Beinlänge nur 24 Reihen beträgt, bei amigurumi.today sind es 36.
Ich habe die Katze nach der Anleitung bei ravelry mit einer 3er Nadel gehäkelt.
Den Kopf, den Körper und das Maul habe ich in Spiralrunden gehäkelt, den Rest in Reihen.

Die Idee für das Streifendesign habe ich ebenfalls von amigurumi.today. Dort ist eine Anleitung für eine Giraffe in diesem Muster zu finden. 
Ich dachte das kräftige rot peppt die beiden Grüntöne (hell und dunkel) etwas auf und bietet optisch etwas Abwechslung. Das Herz habe ich ab Reihe 14 in den Katzenkörper eingearbeitet. 


Beim Ausstopfen habe ich hinter dem Herz einen Quietscher platziert,
so dass die fertige Katze beim Drücken auf das Herz quietscht. 
Solche Quietscher gibt es in jedem Kurzwaren Geschäft zu kaufen und sie sind tolle kleiner Helfer beim Aufpeppen von individuell gefertigten Handarbeiten.
Die Gliedmaßen sind nur in den Pfoten wattiert, sonst sind sie, wie die Ohren auch, unwattiert.

Mal sehen wie die quietschende Katze dem Baby gefällt :)


Zum Schluss noch ein paar Detailaufnahmen der kleinen Katze:
 

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Nachtrag: gehäkelte Babydecke

Ich habe Euch in meinem Post vom 19.08. letztes Jahr eine wunderschöne Babydecke aus Granny Squares inklusive Anleitung präsentiert.

Die Babydecke ist in Ihrem Muster so schön und doch ganz schlicht, dass ich davon noch eine für meinen Sohn häkeln wollte. 
Leider habe ich das bis zu seiner Geburt nicht geschafft.
Ich habe mich umso mehr darüber gefreut, dass meine Oma sie mir gerne gehäkelt und zur Geburt geschenkt hat <3
gehäkelte Babydecke aus Granny Squares
 Die Decke ist im Unterschied zu der Decke vom letzten Jahr geringfügig anders gemacht:
Die Bordüre ist etwas breiter gehäkelt, so dass zwei Reihen Satin-Schleifenband in weiß eingefädelt sind. Die Decke ist auch nicht mit Fleece unterfüttert, sondern blieb für unser Sommerbaby etwas luftiger :)

Hier noch ein paar Detailaufnahmen:

Freitag, 6. Oktober 2017

gehäkelte Schmetterlingsrassel in Regenbogenfarben

Am Mittwoch habe ich Euch meine schöne Schmetterlingsrassel in grün/grau inklusive Anleitung vorgestellt (Siehe meinen Post vom 04.10.2017).
Heute habe ich eine weitere Variante für Euch nach dieser Anleitung gehäkelt. Eine Schmetteringsrassel in Regenbogenfarben:
gehäkelte Schmetterlingsrassel in Regenbogenfarben
Diesmal habe ich eine 3er Häkelnadel verwendet, daher ist der Schmetterling im Ergebnis etwas kleiner als die letzte Version. Für den Regenbogenfarbeffekt habe ich jede Kugel des Körpers in einer anderen Farbe gehäkelt. Und da ein Regenbogen im Grunde aus sechs Farben, der Körper aber nur aus fünf Kugeln besteht, runden die Hörner in der 6. Farbe den Regenbogen im Farbverlauf ab. :)
Wieder habe ich im Kopf eine Rasselkugel und in den Flügeln Knisterfolie eingearbeitet. So ist der Schmetterling für Babies gleich viel interessanter. Noch interessanter wirds, wenn man an dem Aufhänger Greiflinge oder Clips befestigt. Z.B. "linky loops" von Oball wie oben auf dem Titelfoto zu sehen.
Die einzige Änderung die ich vorgenommen habe, ist die Machart der Augen.
In der Anleitung vom Mittwoch habe ich sie durch die halben und ganzen Stäbchen etwas oval in der Form gehäkelt. Diesmal habe ich die festen Maschen in der 2. Reihe beibehalten und dadurch im Ergebnis runde Augen.

Konkret für die Anleitung der Augen bedeutet dies:
Augen (2 Stück häkeln):
1. Reihe (in schwarz):  6 fM in einen magischen Ring häkeln (6)
2. Reihe (in weiß): 2 fM in jede fM der vorherigen Reihe (12)
Nun habe ich zwei hübsche Schmetterlingsrasseln:

Mittwoch, 4. Oktober 2017

gehäkelte Schmetterlingsrassel in grün/grau

Heute habe ich eine weitere hübsche kleine Babyrassel für Euch.
Eine gehäkelte Schmetterlingsrassel in grün und grau:
gehäkelte Schmetterlingsrassel in grün/grau

Der Körper des Schmetterlings wird in einem Stück gehäkelt, daher empfiehlt sich das Häkeln in Reihen (nicht in Spiralrunden). Im wesentlichen werden 5 Kugeln am Stück gehäkelt, die im Umfang jedoch jedes Mal ein wenig kleiner werden. Ihr könnt für jede Kugel eine andere Farbe verwenden, 2 gleiche Farben im Wechsel verwenden (wie im Beispiel hier) oder auch einen einfarbigen Körper häkeln.
Gehäkelt habe ich mit einfachem Baumwollgarn und einer 3,5er Nadel.

Außerdem benötigt Ihr:
Füllwatte, ein Stück Kordel als Aufhänger, eine Rasselkugel für in den Kopf und zusätzlich habe ich noch etwas Knisterfolie in die Flügel eingearbeitet. Eurer eigenen Kreativität sind bei der Ausgestaltung keine Grenzen gesetzt.

 Ursprünglich stammt die Anleitung von einer dänischen homepage, da aber die Übersetzung via Google wirklich gruselig ist und viele Fragen offen lässt, habe ich es hier für Euch übersetzt.

Abkürzungen
fM: feste Msche
zus. abm.: zusammen abmaschen

Im folgenden nun die ins Deutsche übersetzte Anleitung:
 
Kopf und Körper:
1. Reihe: 6 fM in einen magischen Ring häkeln (6)
2. Reihe: 2 fM in jede fM der vorherigen Reihe (12)
3. Reihe: *1 fM in die nächste fM, 2fM in die nächste fM * 6 mal wiederholen (18)
4. Reihe: *1 fM in die nächsten 2 fM, 2 fM in die nächste fM * 6 mal wiederholen (24)
5. Reihe: *1 fM in die nächsten 3 fM, 2 fM in die nächste fM * 6 mal wiederholen (30)
6. Reihe: *1 fM in die nächsten 4 fM, 2 fM in die nächste fM * 6-mal wiederholen (36)
  07. -12. Reihe: 1 fM in jede fM (36)
13. Reihe: *1 fM in die nächsten 4 fM, die nächsten 2 fM zus. abm. * 6 mal wiederholen (30)
14. Reihe: *1 fM in die nächsten 3 fM, die nächsten 2 fM zus. abm. * 6 mal wiederholen (24)
15. Reihe: *1 fM in die nächsten 2 fM, die nächsten 2 fM zus. abm. * 6 mal wiederholen (18)

Bevor die letzte Reihe der Kopfkugel fertig gehäkelt wird, zieht Ihr die Kordel durch den magischen Ring (Reihe 1) ein. Damit der Aufhänger auch belastbar ist und nicht gleich wieder heraus rutscht, lohnt es sich diesen im inneren des Kopfes durch ein Stück Stoff zu ziehen und im inneren des Kopfes fest zu knoten.
16. Reihe: *1 fM in die nächste fM, die nächsten 2 fM zus. abm. * 6 mal wiederholen (12)
 Jetzt ist die Kopfkugel fertig und Ihr könnt diese schon mal mit Füllwatte füllen. Dabei könnt Ihr auch eine kleine Rasselkugel im Kopf platzieren. Weiter geht es mit der zweiten Kugel. Wechselt ggf. die Farbe.

17.-19. Reihe: Jede Reihe wird um 6 Maschen erweitert, siehe auch Reihe 3-5 der Kopfkugel (18-30)
20.-22. Reihe: 1 fM in jede fM (30)
23.-25. Reihe: Jede Reihe wird um 6 Maschen verringert, siehe auch Reihe 14-16 der Kopfkugel (30-12)

Füllt die Kugel mit Füllwatte und wechselt ggf. die Farbe

26.-27. Reihe: Jede Reihe wird um 6 Maschen erweitert, siehe auch Reihe 3-4 der Kopfkugel (18-24)
28.-30. Reihe: 1 fM in jede fM (24)
31.-32. Reihe: Jede Reihe wird um 6 Maschen verringert, siehe auch Reihe 15-16 der Kopfkugel (18-12)

Füllt die Kugel mit Füllwatte und wechselt ggf. die Farbe

33. Reihe: *1 fM in die nächste fM, 2fM in die nächste fM * 6 mal wiederholen (18)
34.-35. Reihe: 1 fM in jede fM (18)
36. Reihe: *1 fM im nächsten fM, die nächsten 2 fM zus. abm. * 6 mal wiederholen (12)
37. Reihe: immer 2 fM zus. abm. (6)


Füllt die Kugel mit Füllwatte und wechselt ggf. die Farbe

38. Reihe:  2 fM in jede fM der vorherigen Reihe (12)
39.-40. Reihe: 1 fM in jedem fM (12)
41. Reihe: immer 2 fM zus. abm. (6).  

Füllt die letzte Kugel mit Füllwatte und schließt diese.
Fertig ist der Körper, fehlen noch die Fühler, Augen und Flügel. 

Fühler (2 Stück häkeln):
1. Reihe: 6 fM in einen magischen Ring häkeln (6)
2. Reihe: 2 fM in jede fM der vorherigen Reihe (12)
3. Reihe: 1 fM in jede fM (12) 4. Reihe:  immer 2 fM zus. abm. (6)
5.-8. Reihe:
1 fM in jede fM (6) und beenden. 
Lasst einen längeren Faden zum Annähen beim Abschneiden an jedem Horn.
Die Hörner werden an der Kopfkugel fest genäht. 
 
Augen (2 Stück häkeln):
1. Reihe (in schwarz):  6 fM in einen magischen Ring häkeln (6)
2. Reihe (in weiß): 2 fM in die ersten beiden fM häklen, ein halbes und ein ganzes Stäbchen in die dritte fM, 
ein ganzes und ein halbes Stäbchen in die vierte fM und 2 fM jeweils in die fünfte und sechste fM der vorherigen Reihe häkeln (12)

Lasst auch hier einen längeren Faden stehen, um damit die Augen aufnähen zu können. Stickt in schwarz einen Mund auf und Euer Schmetterling sieht danach so aus, wie auf dem Foto hier links:  

Fehlen noch die Flügel.
Die Flügel setzten sich jeweils aus einem großen und einem kleinen Flügelstück zusammen.


Großes Flügelstück (2 Stück häkeln): 
1. Reihe: 6 fM in einen magischen Ring häkeln (6)
2. Reihe: 2 fM in jede fM der vorherigen Reihe (12)
3. Reihe: *1 fM in die nächste fM, 2fM in die nächste fM * 6 mal wiederholen (18)
04.-10. Reihe: 1 fM in jede fM (18)
11. Reihe: *1 fM in die nächste fM, die nächsten 2 fM zus. abm. * 6 mal wiederholen (12)
12. Reihe: immer 2 fM zus. abm. (6)

Kleines Flügelstück (2 Stück häkeln):
1. Reihe:  6 fM in einen magischen Ring häkeln (6)
2. Reihe: 2 fM in jede fM der vorherigen Reihe (12)
3.-7. Reihe: 1 fM in jede fM (12)
8. Reihe: immer 2 fM zus. abm. (6)

Füllt die einzelnen Flügelstücke mit Knisterfolie und näht jeweils ein großes und ein kleines Flügelstück an den Seiten zusammen. Anschließend näht Ihr den gesamten Flügel an der Seite der zweiten Kugel (unterhalb des Kopfes) fest.
Fertig ist Eure Schmetterlingsrassel :)

Ein perfektes Babygeschenk:

Nachtrag 06.10.2107:
Ich habe direkt noch eine weitere Schmetterlingsrassel gehäkelt, diesmal in Regenbogenfarben.
So habe ich nun zwei hübsche Schmetterlingsrasseln. Für mehr Details siehe meinen Post vom 06.10.2017.

Mittwoch, 27. September 2017

gehäkelte Zipfelmützen

Es geht auf Weihnachten zu.
Zeit also für ein paar winterliche Zipfelmützen:
gehäkelte Zipfelmützen
 Die Anleitung für die Zipfelmützen habe ich über Ravelry gefunden und sie ist frei verfügbar.
Ich habe gleich zwei Mützen gehäkelt: 
Eine Weihnachtsmannmütze in rot mit weißem Bündchen und weißer Bommel aus einer etwas flauschigeren Wolle (in Spiralrunden gehäkelt).
Une eine in blau/türkis gestreifte mit orangenem Bündchen und mehreren Bommeln (in Reihen gehäkelt).

Die rote, orangene, blaue und türkise Wolle stammen noch aus der Wolltorte, die ich zu meinem 30. Geburtstag geschenkt bekommen habe.
Ihr könnt Sie in meinem Post vom 22.05.2017 nocheinmal ansehen. Gehäkelt habe ich 2-fädig mit einer 5er Nadel.
Die blaue Mütze hat einen maximlaen Umfang von 62 Maschen und die rote einen von 70 Maschen.
 Die blaue Mütze ist etwas eng geraten. Ich hoffe sie leiert noch etwas aus, dann passt sie gut.
Daher habe ich die rote Mütze im Umfang 8 Maschen breiter gehäkelt.
Allerdings sitzt sie noch zu locker. Sie hat also noch etwas Luft zum wachsen :)
Falls ich noch eine dritte Mütze häkeln werde, werde ich die finale Maschenzahl wohl zwischen 62 und 70 wählen. Mal sehen, wie es dann passt....

Mittwoch, 20. September 2017

gehäkelte Babyrassel - Waschbär

Nach der Häkeldecke letzte Woche folgt heute wieder etwas Gehäkeltes.
Eine Waschbär-Rassel für Babies.
gehäkelte Babyrassel - Waschbär
 Ich habe schon einmal Rasseln mit einem Greifring aus Holz gehäkelt (Siehe meinen Post vom 16.03.2017). Allerdings ist der Holzring der Teddybär-Rassel bei einem Sturz zerbrochen.
Darüber war ich ziemlich traurig, macht es doch einige Arbeit so eine Rassel zu fertigen und mein Klebeversch war auch nich sehr erfolgreich... :(
(Mal ganz abgesehen davon, dass ich keinem Baby etwas Geklebtes zum Spielen und in den Mund nehmen geben möchte)
Bei amigurumi.today fand ich also eine neue Variante, wie man eine Rassel ohne Holzring häkeln kann. Man häkelt einfach einen stabförmigen Griff. Wie Ihr das macht findet Ihr auf der Seite Schritt für Schritt erklärt.

Allerdings wollte ich nicht schon wieder eine Teddybär-Rassel häkeln, sondern einen Waschbären, was das Motto des Babygeschenkes werden sollte.
Ich habe den Griff also nur bis Reihe 24 nach der Anleitung von amigurumi.today gehäkelt, wobei ich die Halskrause noch übernommen habe. Die finde ich irgendwie pfiffig.
Danach habe ich den Waschbärkopf von haekelnblog (ab Reihe 23 der Anleitung) angesetzt und wie beschrieben Nase, Augenflecken und Ohren gehäkelt. Die Augen selbst habe ich jedoch mit Kettmaschen aufgehäkelt. Das gibt einen schöneren Kontrast, als schwarze Knopfaugen.
Zum Schluss musste ich nur noch ein kleines Aufhänger-Fädchen einarbeiten, damit die Rassel später mal an einem Babyclip befestigt werden kann. In passendem rot habe ich noch ein kleines Dreieckshalstuch genäht und per Hand angenäht. Fertig!!
Vorderansicht der Rassel
Rückansicht der Rassel
Ich hoffe das waschbärige Babygeschenk trifft den Geschmack der Eltern und der neue Erdenbürger hat viel Spaß am Rasseln damit.
Beim Herunterfallen kann jedenfalls nichts kaputt gehen ;)

Hier noch ein kleiner Überblick der benötigten Materialien:
                                                                  Eine Häkelnadel passend zu Eurer Wolle (Ich habe Stärke 3 genommen)
                                                                  Wolle bzw. Wollreste in grau, schwarz und weiß
                                                                  Eine Rasselkugel für in den Kopf und natürlich
                                                                  Füllwatte (die fehlt auf dem Foto)
                                                                  Ein Stück Faden für den Aufhänger,
                                                                  eine Schnittvorlage für das Halstuch und
                                                                  ein passendes Stück Stoff für Euer Halstuch

Mittwoch, 13. September 2017

gehäkelte C2C Babydecke mit Teddybär

Ich habe seit langem mal wieder etwas gehäkelt :)
Und zwar diese hübsche Decke:
gehäkelte C2C Babydecke mit Teddybär
 Die Vorlage und die Anleitung für diese Decke stammen von repeatcrafterme. Auf Ihrem Blog könnt Ihr zahlreiche Muster und Anleitungen finden. Es lohnt sich wirklich dort vorbei zu schauen.

Das besondere an der Decke ist, dass sie diagonal, von Ecke zu Ecke ("Corner to Corner") gehäkelt wird. Mit dieser Methode lassen sich pixelige Bilder in gehäkelte Decken verwandeln.
Mir hat das Häkeln total großen Spaß gemacht und ich bin von dem Ergebnis echt begeistert. Es könnte gut sein, dass ich so eine Decke nochmal mache :)

Gehäkelt habe ich mit einer 8er Nadel. Die Decke hat insgesamt eine Größe von ca. 120 x 100 cm.
Die Materialkosten für das Chenille Garn beliefen sich auf 25,-€.

Zum Schluss habe ich aus den Wollresten noch lange Luftmsaschenschnüre gehäkelt und zusammen geflochten, damit ich die Decke komprimierter zusammenlegen kann.
 
 Aktuell dient die Decke als weiche Unterlage im Laufgitter :)

Donnerstag, 7. September 2017

Jerseyhosen in Größe 80

Nachdem die Wende-Walfischhose so gut passt und die Größen 68/74 allmählich nicht mehr passen,
 war es Zeit für noch ein paar weitere Hosen in Gr. 80:
Jerseyhosen in Größe 80

Die dunkelblaue Hose ist aus einem dickeren angerauhtem Sweatstoff, den ich noch von meinem Kapuzenpullover (Siehe Post vom 07.10.2016) übrig hatte. Es reichte gerade noch für eine schlichte Babyhose, 
die ich mit einem kleinen Tiger-Aufbügelbild und passdendem Bündchenstoff in Orange aufgepeppt habe.
Die grüne Hose ist aus einem dünneren Jersy genäht. Die lustig bunten Dinos habe ich mit einem braunem Bündchenstoff kombiniert.

 Nun hab ich erstmal wieder ausreichend passende Hosen (dick und dünn) für unseren Kleinen :)

Donnerstag, 31. August 2017

Baby Garnitur mit Walen

In Ergänzung zu meinem Babystrampler-Post vom 14.08.2017 habe ich aus dem übrigen Walfisch-Stoff die Garnitur noch vervollständigt:
Baby Jersey Garnitur mit Walen
 Zum ersten Mal habe ich eine Wende Jersey Hose genäht.
Dazu habe ich den Schnitt von Schnipp-Schnapp verwendet, den ich bereits mehrfach in meinen Posts angegeben habe (z.B. am 23.08.2016). Allerdings habe ich den Schnitt an den Seiten 2cm schmaler gemacht und jeweils die Vorder- und Rückseite des Hosenbeins beim Zuschnitt aneinaner gelegt, so dass die äußere Seitennaht entfällt. 

Zu dem Walstoff habe ich als Futterstoff einen einfachen dunkeklblauen Jersey mit kleinen weißen Punkten kombiniert. Wie man nun Innen- und Außenseite bei der Wendehose am besten hinbekommt, findet Ihr hier erklärt.
 
 Zur Mütze gab es noch ein passendes Halstuch nach dem Schnitt von Pattydoo:

Die Hose und die Mütze haben wir gleich anprobiert und es passt perfekt:
Mir ist aufgefallen, dass ich einen ähnlichen Stoff schon mal verarbeitet habe. In meinem Post vom 25.08.2016 habe ich 
aus einem Walfisch-Stoff ein Kinderraglan Shirt genäht. 

Was für ein lustiger Zufall, dass ich fast den gleichen Stoff noch einmal gekauft habe :D